Samstag, 5. Oktober 2013

Ein One-Sheet-Wonder geht durchs WWW

Seit Langem sieht man diese süßen Boxen überall im Internet. Man kann sie tatsächlich aus einem Bogen Papier falten und braucht keinen Kleber. Als ich diese kleinen Kunstwerke gesehen habe, wollte ich mich auch daran versuchen.
 
Zuerst habe ich eine kleinere Version nach dieser Anleitung mit meine Falzbrett gemacht, um das System zu verstehen. Und als ich dieses Video gesehen hatte, hat es dann "Klick" gemacht und ich wusste, wie es geht. Die Anleitung ist sehr praktisch, da ich richtig große Schachteln machen wollte, um diese T-Shirts darin zu verschenken. Also habe ich einen beidseitig bedruckten Bogen Motivkarton von 50 x 70 cm auf 50 x 50 cm zurechtgeschnitten und jede Falz entsprechend der Anleitung kräftig mit dem Falzbein nachgezogen.


 Der Rest vom Papier reichte für eine Banderole und die Blüte. Bei einem so süßen Papier kann man auch mal Blümchen und Glitzersteine für einen Jungen verwenden, finde ich.


Und das Gleiche noch einmal in einer Mädchen-Variante, natürlich in verschiedenen Rosatönen...


Auch für diese Verpackungen habe ich Papier im Format 50 x 70 cm, zurechtgeschnitten auf 50 x 50 cm benutzt. Allerdings hat dieses eine leichtere Grammatur und lässt sich so besser falten.


Aus dem übrigen Papier habe ich für die jeweils anderen Verpackungen Banderolen und eine Blümchenverzierung gemacht.


 
Die fertige Box ist außen ca. 19 x 13 cm groß und 6,5 cm hoch. Innen ist die Schachtel ca. 13 x 13 cm groß.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen