Mittwoch, 25. Juli 2012

Überall Herzchen!

Wenn man verliebt ist, sieht man ja angeblich überall Herzchen. Bei einem Brautpaar, auf dessen Hochzeit ich vor Kurzem eingeladen war, ist das bestimmt noch so. Bei den Gästen haben wir sicherheitshalber etwas nachgeholfen...

Von diesen Herzchenbrillen hatte ich schon Vielversprechendes im Internet gelesen, das wollte ich unbedingt ausprobieren. Wenn man durch diese Dinger auf eine Kerzenflamme oder in brennende Wunderkerzen schaut, sollen bei jedem Lichtpunkt zwei Herzen erscheinen.


Diesen Brillenwust konnte ich natürlich nicht so zur Hochzeit mitnehmen. Also habe ich jede Brille einzeln in einem Frühstücksbeutel verpackt. Die überflüssige Breite habe ich nach hinten gefaltet, den Überstand oben mit einem Wellenschneider abgeschnitten. Die Manschette aus lila Farbkarton wurde mit jeweils einem Herzen verziert. Den Schriftzug habe ich mit "Many Weats" und "Ostrich Sans Rounded" gestaltet. Davon hatte ich 50 Stück gemacht... aber wie das im Eifer des Gefechts nun mal so ist konnte ich nach der Feier gerade noch eine ergattern.


Das große Herz hatte ich mit einem Band um den Korb gebunden, in dem die Brillen und Wunderkerzen waren.


Ich glaube, die Brillen sind ganz gut angekommen. Die Braut hatte ohnehin vorgesehen, dass die Kinder mit Wunderkerzen vor der Hochzeitstorte in den Saal gehen. Da passten die Herzbrillen perfekt!

Und so sieht es aus, wenn man durch die Brille hindurch fotografiert. Nicht die beste Aufnahme, aber ich finde, mein Fotoassistent hat seine Aufgabe sehr gut gemacht. Ich musste ja kräftig mit Wunderkerzen wedeln...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen