Montag, 2. Juli 2012

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Manchmal kommt es im Leben ganz anders, als man es eigentlich geplant hatte. Hat man die Hoffnung auf die große Liebe gerade abgeschrieben, kann sie doch plötzlich vor einem stehen. So ungefähr ist es meinem Bruder gegangen. Da geht er auf ein ödes BUGA-Baustellenfest in Koblenz und trifft plötzlich seine Traumfrau. Diese Geschichte habe ich in einem Schaukasten verewigt.


Im Hintergrund seht Ihr die Festung Ehrenbreitstein und den Rhein. Vorne ist noch eine riesige Baustelle im Gange. Trotzdem feiern die beiden Verliebten und haben gaaanz viele Schmetterlinge im Bauch. Ich gebe zu, das Meiste ist daran wohl eher kreative Freiheit.

Hier sind ein paar Details:

Die Schmetterlinge habe ich mit dem 3er-Schmetterlingsstanzer von Martha Stewart aus Papierresten ausgestanzt. Ich habe sie von zwei Seiten auf eine Kordel geklebt. Und dann wiederum Schmetterlinge auf Schmetterlinge.


Die Warnbarken sind aus Karton, die "Blinklichter" sind gelbe Acrylkristalle von Karin Jittenmeier. Die -Ständer habe ich aus lufttrocknender Modelliermasse gemacht. Der Boden ist aus Schotter und Sand, gemischt mit mattem Gelmedium. Es hat einige Tage gedauert, bis die Masse getrocknet ist.


Das Absperrband ist schmales, weißes Washi-Tape, auf das ich rote Streifen gemalt habe.


Hier seht Ihr noch einmal die Schmetterlinge von vorne...


... und von der Seite:


Die Rückseite seht Ihr morgen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen