Dienstag, 8. Januar 2013

Minialbum: Jardins Surprise

Mein drittes und letztes Minialbum aus dem Online-Workshop von Dani Peuss. Die Fotos hatte ich Euch größtenteils schon einmal in einem Fotospaziergang hier gezeigt.


 
 Quadratisch, praktisch, gut, könnte man das Album nennen. Es ist klein und kompakt und doch prall gefüllt mit ganz vielen Fotos.


Das Album besteht aus Tüten, in die die Fotos hineingeschoben werden können.


Die erste Seite kann man aufklappen. Hier habe ich ein Foto von dem Übersichtsplan eingeklebt.


Für jeden Garten ist eine Papiertüte bestimmt. Vorne klebt ein Übersichtsfoto. Daneben habe ich den Titel des Gartens und einige Stichworte dazu notiert.


In den Papiertüten ist Platz für die Detailfotos. Ich habe jeweils zwei Rücken an Rücken mit einem Tab dazwischen geklebt.



Zwischendrin ist immer mal noch Platz für Fotos, die nicht mehr in die Taschen gepasst haben.


Der zweite Garten:


Ursprünglich waren nur ... Papiertüten vorgesehen. Ich brauchte aber zehn. Also habe ich Butterbrottüten zugefügt. Der Wechsel aus festen und Transparenten Taschen ist ganz interessant.


Wieder eine Zwischenseite ohne Einstecktasche dahinter.


Der vierte Garten:


Den fünften Garten habe ich wohl beim Fotografieren verschludert... Also kommt hier direkt der sechste Garten:


Garten Nummer sieben:


Solo-Auftritt für den Silberblattsalbei. Die Blätter sind ganz kuschelig weich, wie beim Wollziest.


Garten Nummer acht. Der war besonders witzig. Man sollte seinen Kopf unter die farbigen Hauben stecken, um den ansonsten weiß gehaltenen Garten in neuen Farben zu sehen.


Garten Nummer 9:



Und der zehnte und letzte Garten:


Die Rückseite:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen