Montag, 10. Februar 2014

Scrap-Impulse-Workshop im Februar

Gestern war ich in Erkrath bei Barbaras Scrap-Impulse-Workshop. Es war klasse! Ein gemütlicher, entspannter Sonntag mit zwei tollen Projekten, über dreißig scrapwütigen Frauen, verführerischen Shopping-Angeboten und leckerem Essen.

 
 
Und natürlich nicht zu vergessen: Mit fetziger Dekoration! Am Tag vorher fand in der Begegnungsstätte der Johanniter eine Karnevalsfeier für Senioren statt. Da fühlt man sich als Närrin vom Mittelrhein doch direkt Zuhause.
 
 
Aber alles der Reihe nach. Zuerst bekamen wir ein üppiges Materialpaket mit den aktuellsten Scrap-Leckereien. Die transparenten Pfeile sind meine Lieblinge. Die Thickers in knallorange mit Glitzer hätten sich wohl nur die wenigsten selbst ausgesucht. Aber sobald wir sie benutzt hatten, mussten wir Barbara zustimmen: Die sehen richtig cool aus! Im Material-Sneak seht Ihr die Sachen etwas ausführlicher.
 

Gestartet sind wir mit dem Layout. Barbara erklärte uns den Aufbau und gibt einige Tipps und schon ging es los.


Wir haben geschnitten, angeordnet und distressed.


Gesprayed, gematscht und getupft.


Gestempelt,...


... gestanzt, ...

 
... gekurbelt und...
 

... gefriemelt und hatten bis zum Mittagessen alle ein wunderbares Layout.


 Zur Stärkung gab es Gemüsesuppe mit Würstchen und Brot. Sehr lecker! Und natürlich am Scrap-Platz serviert. Da schmeckt es doch gleich nochmal so gut.


Zwischendrin war auch noch etwas Zeit zum Shoppen und Stöbern. Diana von Scrap´n Stampin´ hat einen feinen, kleinen Shop aufgebaut.



 
Bevor es weiter ging, gab es noch eine kleine Tombola. Diana hatte mehrere Preise gestiftet und ich hatte riesiges Losglück! Ich habe diese coole Stickschablone von Amy Tangerine gewonnen. Vielen Dank!!! Wie oft hatte ich so eine schon in der Hand gehabt... Im Workshop haben wir mit der Alphabet-Schablone gearbeitet. Ein cooles Werkzeug. Die Schablone ist etwas durchsichtig, so dass man sehen kann, wo auf dem Layout man sie auflegt. Dazu gibt es eine Unterlage und das Pieks-Werkzeug. Eigentlich dachte ich, dass ich das nicht brauche, weil ich selbst schon Prickelstifte habe. Aber dieser Stift hier ist wirklich gut, weil er eine kleine Sperre hat, so dass das Löchlein nicht zu groß wird oder man die Unterlage durchlöchert.
 

Frisch gestärkt ging es weiter mit dem Mini-Book. In einem Spiralalbum von Basic Grey haben wir einen Jahresrückblick für 2013 untergebracht. Oder ein Best-Of oder etwas ganz anderes.


Das kreative Chaos an unserem Tisch.


Und mein eigenes Chaos. Ich habe meine ersten Lomo-Fotos verscrappt. Wegen akutem Platzmangel war es echt schwer, den Überblick zu behalten. Die Spiralbindung haben wir geöffnet, so konnten wir die Seiten sortieren, wie es uns gefiel.


Wir haben viel hin und her geschoben, schließlich doch alles fest geklebt und wieder in die Spiralbindung einsortiert.


Fertig geworden bin ich natürlich nicht mit meinem Mini-Book. Etwas Scrap-Freude will man ja auch immer noch mit nach Hause nehmen...

Mein fertiges Layout zeige ich Euch morgen, das fertige Album wohl hoffentlich später in dieser Woche und Barbara hat auch schon angekündigt, dass sie morgen über den Workshop berichten will. Ich bin gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen