Dienstag, 11. Februar 2014

Scrap-Impulse-Workshop: Mein Layout

Heute zeige ich Euch das Layout, das ich gestern in Barbaras Scrap-Impulse-Workshop gemacht habe. Barbara hat den Spieß einmal umgedreht: Anstelle von Patterned Paper auf einfarbigem Cardstock haben wir unseren Hintergrund mit weißem Cardstock auf Patterned Paper gestaltet.
 
 
Die Fotos sind übrigens die ersten, die ich mit meiner neuen Super-Sampler Lomographie-Kamera gemacht habe. Ich habe bei zwei Fotos den oberen Teil weggeschnitten und sie zusammengeklebt. Sonst hätte das gemusterte Papier nicht zum Matten gereicht...
 
Vom Hintergrund hatte ich Euch gestern schon ein Foto gezeigt. Wir haben den Cardstock zurecht geschnitten. Barbara meinte, wir könnten das auch freihand mit der Schere machen. Aber so mutig war ich dann doch nicht! Ich habe die Papierstücke mit der Schneidemaschine zurechtgeschnitten, anschließend angeordnet, mit dem Distressing-Tool von Tim Holtz die Ränder aufgeraut, leicht mit Stempelfarbe angefärbt und anschließend aufgeklebt. Ein Stück Patterned Paper bildet das optische Gegengewicht um gematteten Foto und den bunten Federn.
 
 
Der Titel ist gestickt, wie gestern schon erwähnt nach der Alphabet-Schablone von Amy Tangerine. Die kleinen Alpha-Sticker sind auch von Amy Tangerine. Die waren in grau und beige in der Packung und sind halb transparent. Total schön!
 

Als optisches Gegengewicht zu dem Rot habe ich oben noch einen Geotag in geschweiften Klammern gestickt. Auch, weil mir das Gekleckse irgendwie zu viel war.


Die Federn haben wir selbst gestaltet. Das Papier haben wir mit Distress Stains passend zum Foto eingefärbt. Nach dem Trocknen haben wir Federn ausgestanzt. Ich habe außerdem auch aus dem Patterned Paper zwei Federn ausgestanzt, weil ich das Muster noch einmal wiederholen wollte.


Das letzte i-Tüpfelchen sind die selbstklebenden Halbperlen von Studio Calico.


Bei Barbara könnt ihr das Original-Layout sehen und auch noch einige andere Fotos vom Workshop und von dem Mini-Album, das wir nachmittags gemacht haben. Mein fertiges Album kann ich Euch hoffentlich in den nächsten Tagen zeigen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen