Mittwoch, 13. August 2014

Enamel Dots selbst gemacht

Endlich gibt es von mir mal wieder etwas Kreatives zu sehen. Meine Kreativität hat sich eine lange Auszeit genommen. Zwischendrin habe ich aber doch ein paar Kleinigkeiten zustande gebracht.

Zum Beispiel diese selbstgemachten Enamel Dots:

 
Oder sollte ich besser sagen, diese "Nagellack-Dots"? Die Idee dazu stammt natürlich aus dem Netz. Gesehen habe ich die Punkte bei Jenni und sie hat dieses prima Tutorial verlinkt. Die Punkte werden mit Glossy Accents getropft. Als Unterlage habe ich eine ehemalige Verpackungs-Folie benutzt.
 
 
Damit ich es einigermaßen gleichmäßig hin bekomme, habe ich mir am Computer ein Blatt mit unterschiedlich großen Punkten zusammengestellt und das zweimal ausgedruckt.
 
 
Hier sieht man die Punkte nochmal genau. Das Ganze muss dann trocknen. Mindestens 24 Stunden, ich hatte es über eine Woche rum liegen, weil mir die Lust auf die filigrane Pinselei fehlte.
 

Irgendwann habe ich dann aber doch meine Nagellacke hervor gekramt und die Punkte angemalt. Bei den kleinen Punkten war das ziemlich schwierig. Die großen gingen etwas besser. Und auf den Pinsel des Nagellacks sowie auf dessen Konsistenz kommt es auch sehr an.


Wirklich gleichmäßig sind mir nicht alle gelungen, aber dafür sind die Punkte eben Handarbeit. Morgen zeige ich Euch das erste Projekt, für das ich sie verwendet habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen