Dienstag, 6. Mai 2014

Scrap-Impulse-Workshop im Mai

Meinen Sonntag durfte ich auf dem Scrap-Impulse-Workshop von Barbara in Erkrath genießen. Es war ein wunderbar entspannter Tag mit ganz vielen kreativen Impulsen.

Dieses wunderbare Kit wartete darauf, von uns verscrappt zu werden...


Barbara hatte ein Layout und ein Mini-Book für uns vorbereitet. Die beiden Projekte könnt ihr hier schon auf ihrem Blog sehen.

Heute erzähle ich Euch erst einmal etwas zum Layout. Das habe ich inzwischen Zuhause fertig gemacht. An dem Album muss ich noch etwas arbeiten. Mittelpunkt des Layouts ist ein 20x30 cm großes Foto.


Man kann es hochklappen und hat so...


Auf der Rückseite noch mehr Platz für Fotos und Journaling. Ich  liebe solche interaktiven Elemente. Und dass Barbara sich immer wieder neue Möglichkeiten ausdenkt, diese auf Layouts unterzubringen.


Also, ran an die Arbeit! Alle werkelten ganz konzentriert und fleißig vor sich hin. Zeitweise konnte man sogar meinen, Barbara hat Stillarbeit verordnet. Hatte sie natürlich nicht! Aber irgendwie waren wohl alle so vertieft ins Scrappen, dass sie das Quatschen vergaßen - das spricht ja auch dafür, wie schön Barbaras Projekte sind!

 
Für die Embellishments auf unseren Layouts mussten wir zuerst einmal zu Tags und Schablonierpaste greifen. Aus vielen coolen Masks durften wir uns tatsächlich nur drei Stück aussuchen... Ich habe mich für Sterne, Punkte und ein wildes Kleckermuster entschieden.
 

Nach dem Trocknen durften wir uns mit kompletten Farbsortiment von 13arts dabei austoben, die Tags passend zu unserem Layout einzufärben.


Und dann fanden die Tags auch schon ihren Platz auf dem Layout. Die Oberseiten zusammen mit einem stylischen Tag-Topper aus Landkartenstücken oben links und die Unterseiten unten links als Griff zum Hochklappen des Fotos.


Und so sieht mein fertiges Layout aus:
 
Da ich mein Foto im Format DIN A 4 ausgedruckt hatte, musste ich es mit Cardstock matten, um die volle 12-Zoll-Breite zu füllen. Ausgesucht habe ich mir dafür einen Aquaton, der sich auch in dem Foto wiederfindet. Weiß war mir einfach zu hart für dieses dunkle Foto.
 
Von meinen Tags sieht man jetzt irgendwie leider doch nicht mehr so viel... Ich hätte mein Foto noch etwas einkürzen sollen.
 
 
Barbara hat ihr Foto mit einem schönen gestanzten Schriftzug verziert. Das Wort "Moment" hat mir zu meinem Foto nicht so gefallen. Also habe ich mir Zuhause selbst einen Schriftzug gestaltet.
 

Zuerst  habe ich das Wort "lebendig" mehrfach von Hand geschrieben. Ganz schön schwierig, irgendwie war ich nie zufrieden. Für eine Version habe ich mich dann letztendlich doch entschieden, eingescannt und zu einer Schnittdatei  umgewandelt.


Der erste Versuch war zu klein geraten. Mit dem zweiten war ich dann zufrieden. Damit die Farbe auch auf dem Schriftzug landete, habe ich ihn direkt auf der Schneidematte nachgeschrieben.


 Auf dem Layout habe ich den Schriftzug schließlich mit einigen Tröpfchen Glossy Accents befestigt.


 Innen  haben zehn weitere Fotos im Kleinformat 7,5 x 5 cm Platz. Ebenso wie eine Menge Text und einige Labels.


Die Rückseite von den Tag-Unterseiten wurde mit Papier bezogen, um deren Rückseite zu kaschieren.


Das riesige Layout ist irgendwie schwer zu fotografieren. Deshalb nochmal die obere Seite:


Und die untere Seite:


 Und morgen kann ich Euch dann hoffentlich etwas mehr von meinem Mini-Album zeigen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Nicole,
    ein schöner Bericht und ein tolles Layout :-))
    LG Jana

    AntwortenLöschen