Samstag, 26. April 2014

Crop am Rhein 2014 | Mini-Album mit Dani Peuss

Puh, schon fast drei Wochen her ist dieser Workshop bei Dani Peuss... Aber ich will Euch trotzdem noch erzählen, wie schön es war!
 
Dani hatte sich wie üblich viel Arbeit mit der Planung und Vorbereitung gemacht. Es gab eine genaue Anleitung, so dass jeder nach seinem Tempo arbeiten und das Album auch problemlos alleine Zuhause fertigstellen konnte.
 

Sie hatte ein cooles interaktives Album für uns vorbereitet. Da vor ihr auf dem Tisch seht Ihr es liegen.


Das war unser üppiges Materialpaket. Sogar mit einem kompletten 6 x 6 Zoll Paper Pad, Acrylfarbe, Stickerbogen, Alphas und allem, was man so braucht.

 
Und dann ging es los ans Werkeln.
 

Wir haben unsere Albenrohlinge gefalzt, bemalt, bestempelt, bekleckst und mit Masks verziert.



Manche sind dabei in einen echten  Neonrausch verfallen, wie die Mädels an meinem Tisch.


Sie haben definitiv alle anderen Mädels angesteckt. Die Neon-Stempelkissen waren der Verkaufsschlager.

 
Nach dem Testen waren wir uns sicher: man muss unbedingt alle Farben haben!!!
 

Manche blieben doch lieber bei dezentem Schwarz.


Mit der Crop-a-Dile Big Bite haben wir die Alben-Einbände gelocht und mit Eyelets versehen.


Dann ging es daran, die Innenseiten mit dem Einband zu vernähen. Den Bogen habe ich irgendwann rausbekommen. Aber das Innenleben habe ich nicht mehr im Workshop geschafft.


Ein Abschiedsfoto mit Dani und den Neonrausch-Mädels: Sandra, Stephanie, Eva und ich.


Mein Album habe ich Zuhause in Ruhe fertig gemacht:


So konnte ich endlich meine Fotos von der Auszeit 2012 verscrappen. Wurde ja auch höchste Zeit...


Innen verbirgt sich der Zeitplan auf einem Stück gestreiftem Papier.


Dahinter ist Platz für die ersten Fotos.



Dann kommen die Projekte. Zusätzlich zu Danis Kit habe ich eine Packung Moosgummi-Thickers benutzt. Die fehlenden Buchstaben habe ich mit den kleine Alphastickern aus dem Kit ergänzt.


Auch hier ist wieder eine Fototasche eingearbeitet, die man aufklappen kann.


Auf der nächsten Seite geht es weiter mit noch einer Fototasche.


So finden wirklich viele Fotos ihren Platz in dem Album. Oder schönes Papier bekommt einen großen Auftritt, so wie hier.


Im Kapitel über Danis Shop lässt eine Vellum-Seite schon die "Leckereien" auf der nächsten Seite erahnen.


Auf dem Vellum habe ich die Fotos Rücken an Rücken geklebt.


Legendär ist natürlich auch die riesige Candybar.


 Durch das Vellum gibt es wieder einen Vorgeschmack.


Auf der Rückseite habe ich eine der Süßigkeitentütchen als Basis für die Fotos verwendet.

 
Weiter geht es mit einigen Fotos von der Anlage. Sie ist sehr schön, nur leider konnten wir kaum etwas davon genießen, weil es dauernd geregnet hat.
 

Nina hatte uns einen Crashkurs für die Cameo gegeben. Da das der Anstoß für mich war, ganz viel mit meiner damals brandneuen Cameo auszuprobieren, habe ich die Fotos natürlich in meinem Album verewigt.


Die nächste Seite ist den tollen Scrap-Pins gewidmet, die Dani für die Auszeit designt hatte.

 
Ein Pin cooler als der andere. Klar, dass sie zu einem echten Suchtfaktor wurden an dem Wochenende.
 

Und dann war es auch schon wieder vorbei. Nach der offiziellen Verabschiedung hieß es Abschied nehmen.


Ich bin ganz zufrieden, dass ich das schöne Wochenende endlich in einem gebührenden Rahmen festgehalten habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen