Dienstag, 24. September 2013

Hallo, ich bin...

Wie ich Euch gestern schon verraten habe, habe ich etwas mit dem Thema Textildesign mit der Silhouette Cameo experimentiert. Oder sollte ich besser sagen, gekämpft?! Aber fangen wir erst einmal mit etwas Leichtem an. So schwer ist das nämlich gar nicht, wenn man sich konzentriert.

Zuerst habe ich zwei Basic-Strampler von H&M gestaltet.


Losgelegt habe ich in der Silhouette-Software mit einer Sprechblase aus diesem Set. Als Schriftarten habe ich Arial und AR Christy verwendet. Wichtig ist, dass Ihr das fertige Motiv spiegelverkehrt anlegt. Die Cameo schneidet die Motive quasi von hinten aus, zum Aufbügeln müsst Ihr sie umdrehen. Das ist ganz praktisch, weil man nicht noch eine gesonderte Transferfolie braucht, wie es beim Vinyl der Fall ist. Achtet beim Einlegen der Bügelfolie auf die richtige Seite - die glänzende Folie muss nach unten. Die Seite, die beim Schneiden oben ist, ist die Klebeseite. Ich habe mit dem Heat Transfer Flock in grau angefangen, da sieht man es ganz deutlich. Die Silhouette-Software zeigt bei Auswahl des Materials die Einstellung des Messers. Ich habe die Klinge jeweils eine Größe größer gewählt und doppelten Schnitt eingestellt für ein sauberes Ergebnis. Jetzt müsst Ihr nur noch die Teile entfernen, die nicht mit aufgebügelt werden sollen und los kann es gehen. Auf der Verpackung stehen die Schritte ganz genau drauf.

Der erste Strampler im Detail:




Hier sieht man schön, wie kuschelig, flockig und erhaben das Transfermedium ist.


Ursprünglich hatte ich geplant, die geflockte Sprechblase mit einer glatten Transferfolie zu hinterlegen. Wie auf dem Foto in der Farbe Teal.

 
Leider verbindet sich der Kleber der Flockfolie auf dieser relativ großen Fläche nicht mit der glatten Folie und so hält die Sprechblase nicht. So ist es eben "nur" die eine Sprechblase aus dem Flock-Material geworden.
 
Hier seht Ihr das Ganze noch einmal in rosa.
 

 
 
Hoffentlich gefallen die beiden Strampler ihren neuen Besitzern. So können sie gleich jedem sagen, wer sie sind!
 
Morgen zeige ich Euch, was ich für die großen Geschwister gestaltet habe...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen