Donnerstag, 16. August 2012

Karibik | Sint Maarten - Saint Martin Teil 2

Wir sind angekommen in Marigot, der Hauptstadt des französischen Inselteils. Der Bus bringt uns direkt zum Hafen.


Marigot ist viel ruhiger als Philipsburg. Hier sind wenige Leute unterwegs, die Marktstände werden gerade eingepackt, die Sonne brennt nicht mehr so stark. Wir schlendern etwas durch die Gegend. Viel gibt es nicht zu sehen. Etwas Kunst hier...


und da an der Hauswand.


Auf dem Hügel ist eine kleine Burg. Aber wir haben nur eine Dreiviertelstunde Aufenthalt. Also ist die Zeit leider zu knapp, um  hinauf zu gehen.


Der Blick in eine Straße. Es ist alles sauber und ordentlich, die Gehwege sind breit, die Leute fahren endlich wieder auf der richtigen Straßenseite, der Kellner aus dem Restaurant an der Straße begrüßt einen mit einem freundlichen "Bonjour". Es kommt mir fast so vor, als wären wir nur wenige hundert Kilometer von Zuhause entfernt in Frankreich.


Die Häuser haben fast alle diese charakteristischen Balkone und Fensterläden. Dieses Haus hier gefällt mir besonders gut.


Zum Glück können wir langsam wieder zurück in Richtung Bus gehen. Hier ist es echt sehr ruhig und verträumt... Zurück geht es zum Schiff! Wir legen heute erst um 23 Uhr ab. Alle anderen Schiffe verlassen den Hafen vor uns. Das wird interessant!

Die Sonne geht langsam unter.


Wunderschön, fast schon kitschig, dieser Sonnenuntergang.


Ein Schiff nach dem anderen legt ab. Man kann sie noch lange am Horizont sehen. Könnt Ihr alle erkennen? Fünf Schiffe sieht man hier.


Es wird ruhig in Sint Maarten. Nach dem Abendessen können wir einen entspannten Spaziergang durch das Hafenzentrum unternehmen. Wir setzen uns auf die andere Seite der Pier und betrachten unser Schiff im Dunkeln. Eine solch gute Perspektive hat man sonst nur selten.


Lasst uns langsam wieder an Bord gehen. Da gibt es heute nämlich wieder ein fantastisches Früchtebüffet. Unglaublich, die Figuren, oder?!



Und wieder ein Hase, juhu!


Lasst uns die Live-Musik genießen und einen Cocktail trinken. Feiert schön, bis morgen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen