Dienstag, 22. Mai 2012

Namensschilder

Heute gibt es das zweite Projekt der Geburtstagsserie: die Namensschilder. Leider habe ich sie abgegeben, ohne sie zu fotografieren. Hier seht Ihr statt den insgesamt dreißig Namensschildern nur meines.



















Die Karten habe ich aus weißem Fotokarton zurecht geschnitten. In der Mitte sind sie gefalzt. Nur nicht an der Stelle, auf die ich später die kleine Blüte gestempelt habe. Ich habe mir eine Schablone gemacht, um die Spellbinders Kreis-Stanzform immer an der richtigen Stelle positionieren zu können. Die Stanzform habe ich nur halb gestanzt. Die andere Hälfte habe ich über die Mehrzweckplattform hinaus ragen lassen. So wird dieser Teil nicht gestanzt und es entsteht ein Halbkreis. Einfach, aber doch wirkungsvoll.

Die Stempel sind natürlich die gleichen wie bei der gestrigen Einladung. In die Mitte der Blüten habe ich wieder Glitzersteine gesetzt. Die Namen sind von Hand mit einem grauen Kalligraphie-Stift geschrieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen